Donnerstag, 18. Februar 2010

Es wäre ja auch zu schön gewesen ....

... oder Zahl des gestrigen Tages: von 100 auf 0 in 3 Sekunden.

Ich habe heute leider keine Abschlussprüfung machen können. Die wurde vorgestern Abend zum zweiten Mal verschoben - dieses Mal auf unbestimmte Zeit, da mein Professor krank ist.

Ich war so dicht dran und hätte den Kram gerne vor dem Umzug hinter mich gebracht! Den ersten Schock habe ich mittlerweile zwar überwunden, aber ich fühle mich immer noch aus der Bahn geworfen.



Wie heisst es so schön: "Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt!"
Was sind schon Pläne?!?

Aber es gibt Schlimmeres. Ich kann diese Sache nicht ändern, deshalb stürze ich mich mit Elan auf das Packen (Arbeit ist genug da). Seufz.

Kommentare:

  1. ohje ohje, da hat man sich so toll vorbereitet, will alles abschließen... ich glaube mir hätte es den boden unter den füßen weggezogen. aber es hilft ja nichts... kopf hoch und einen schönen start in hamburg!

    AntwortenLöschen
  2. Ach, blöd.
    Naja, zu tun hast Du ja eh genug...
    Ich denke ganz doll an Euch und wünsche einen "schönen" Umzug!
    Viele Grüße aus der neuen Heimat!

    AntwortenLöschen
  3. Ah man, das ist ja echt Horrormäßig. Vor Prüfungen sagt man sich doch immer- "heute in drei Tagen ist alles vorbei" und dann sowas.

    Ich muss auch noch meine Abschlussprüfungen machen. Die Magisterarbeit habe ich schon vor der Schwangerschaft abgegeben- dann habe ich mich die gesamte Schwangerschaft übergeben- und Uni lag auf Eis. Und nun kommt das Kind bald in die Kita und ich muss in den hintersten Winkeln meines Hirns nach Studieninhalten suchen. Angst!

    Na ja, dann wünsche ich zumindest mal einen gelungenen Umzug.

    AntwortenLöschen